Ferienwohnungen
am Gardasee

KONTAKT
FILTER ÖFFNEN
An- / Abreisedaten
SUCHEN
Urlaubsort

Bardolino
Colà di Lazise
Lazise
Pacengo di Lazise
Peschiera del Garda
Polpenazze (Padenghe)
Sirmione
Personenanzahl

4
Schlafzimmer

1
Ausstattung

Schwimmbad
Klimaanlage
Waschmaschine
SAT-TV
Ich reise mit 1 Haustier

Peschiera del Garda

Peschiera liegt am Fluss Mincio, wo das Wasser aus dem Gardasee strömt. Die historische Altstadt ist umgeben von einer mächtigen Festung, vollständig von Wasser umgeben. Die ersten Stadtmauern von Peschiera von 101 v. Chr. wurden völlig zerstoert und mehrmals wiederaufgebaut bis Architekt Sanmicheli im 16. Jh. eine starke Festung erbaute. Nach dem Sturz von Napoleon in 1815 und die Übergabe an Österreich, wurde Peschiera einen der wichtigsten Punkte des befestigten Bereichs „Quadrilatero“ zwischen Pastrengo, Verona, Mantua und Legnago. Im Zentrum des Städtchen befinden sich das Rathaus, und die Pfarrkirche von San Martino des achtzehnten Jahrhunderts erbaut auf den Ruinen eines heidnischen Tempels. In kurzer Entfernung ist die Wallfahrtskirche Santuario della Madonna del Frassino. Die Kirche wurde gebaut im 16.Jh.nach dem Erscheinen, zwischen den Zweigen eines Aschenbaums (Frassino), einer Madonnafigur, und hat ein Kirchenschiff und zehn Seitenkapellen. Das Gebiet von Peschiera produziert Lugana DOC, einen delikaten Weißwein. Der Wochenmarkt findet am Montag statt, am ersten Sonntag im Monat findet der Antikenmarkt statt. PESCHIERA-MANTUA Radtour Der Fluss Mincio bietet einen schönen Radweg, bis Volta Mantovana und fast bis Mantua. Man parkt beim Sportpark (Südlichen Stadttor) in Peschiera, fährt hinunter zum Kanal und dann an den Mincio. Bleiben Sie am rechten Mincio-Ufer wo der Weg geteert ist. Nach 6km, bei der Salionze Wasserkehre, überquert man den Fluss und fährt weiter am linken Ufer. Gleich über dem Damm einen Brunnen mit frischem Trinkwasser. Der Weg führt Sie durch ein Wäldchen und ca. 2 km weiter bis Monzambano, weiter 6 km bis Borghetto, und weitere 6 km bis Pozzolo, dem linken Ufer entlang. Mit dem MB kann mn auch die rechte Ufer des Mincio ab Borghetto zu folgen, entlang des landwirtschaftlichen Gebiets genannt Bonomi-Felder, die uns auf eine Insel mit einer Pizzeria in einer alten Mühle führt. Von der linken Mincio-Ufer ueberqueren wir den Fluss bei der Pizzeria über die neue Fussgängerbrücke. Von Pozzolo kann man die linke Seite des Canal Bianco folgen, und danach die normal Straße nach Mantova. Als Alternativ kann man von der Pizzeria die neu gestaltete Radstrecke nach Volta Mantovana folgen, oder von der Pizzeria weiterfahren am rechten Mincio-Ufer bis Goito (7 km), die historische Brücke überqueren und entlang der historischen Villa Giraffa die Straße nach Maglio, Soave und Citadella von Mantua nehmen.